Album Release NOSAER

Album Release “Signals from Eternity” am 12|FEB|2021

“Was passiert, wenn sich eine ausgereifte Songschreiberin und Sängerin mit einem versierten Rockdrummer und Studiofreak sowohl musikalisch als auch privat zusammentut?
NOSAER werfen mit ihrem Debüt ein international anmutendes Rock-Album mit Pop-Charme für Erwachsene oder solche, die es werden wollen, in die Welt. Und die Welt verdient es zu hören!”

NA EEENDLICH !!! Der lang ersehnte Album Release! HEUTE! 🤩🎇Und noch dazu ganz ohne RELEASE TOUR !!!😷😁 YEEEAH!
Wir freuen uns trotzdem riesig und bedanken uns bei allen, die es möglich gemacht haben!!! 💓
HÖRT DOCH EINFACH MAL REIN! Wir haben ziemlich genau 1001 Nächte und Tage damit zugebracht – für uns ist es eine ganze Welt … vielleicht gefällt’s euch ja ebenfalls ….

“Was passiert, wenn sich eine ausgereifte Songschreiberin und Sängerin mit einem versierten Rockdrummer und Studiofreak sowohl musikalisch als auch privat zusammentut? Es entsteht, irgendwo zwischen Sofa, Küche und Studio, eine eklektische Sammlung von Songs, die ein wenig aus der Zeit fallen, aber dennoch überraschend modern klingen. 
Traditionelles Songwriting an Gitarre oder Piano, gepaart mit der Arbeit im eigenen High-Tech-Studio, ohne dass Produzent oder Label permanent auf die Uhr schielen, erlaubte es den NOSAER-Protagonisten Felician Siebenstaern und Micha Strauss ihre Songs auf den Punkt zu bringen, ganz gleich wie lange es dauerte. 
So entwickelte sich mit “Signals From Eternity” über drei Jahre ein rundum gelungenes, organisches Album, durchaus mit Mainstream-Appeal, aber gänzlich ohne Anbiederung an aktuelle Poptrends. 
Gemixt haben die beiden das Werk schließlich in einem Pop-Up-Studio an der Irischen Westküste, was man dem Ergebnis, zumindest was den Vibe angeht, auf subtile Weise anhört. 
Zu atmosphärischen Klängen wie bei den Tracks “Black To Wide” oder “Signals To Eternity” gesellen sich Songs mit Hitpotential, wie z.B. “Hide Yourself” mit seinem großartigen (und großen) Refrain. 
Cleane und härtere Gitarren vermischen sich mit elegischen Synthesizerflächen; die Drums haben oft eine ganz eigene Gangart und heben sich wohltuend vom zeitgenössischen Minimalismus des Bumm-Tschack-Bumm-Tschack ab. 
Das Album hat eine musikalische und emotionale Tiefe und Breite, die bemerkenswert ist. Drummer und Produzent Micha Strauss hat in einer stillen Stunde mal gesagt: “Mit 13 hat mir das Trommeln das Leben gerettet.” Für Felician Siebenstaern bilden Töne, Worte und Farben bereits seit frühester Kindheit eine verwobene Einheit, die sie in ihren Songs zu Geschichten formt.
Hört man tief in die Songs hinein, so versteht man plötzlich, was es bedeutet, wenn Musik zu einem essentiellen Ausdruck des eigenen Lebens wird.
Felician Siebenstaern fordert den Hörer mit introspektiven Lyrics heraus, die eine nicht unbeträchtliche Lebenserfahrung widerspiegeln. Das “innere Rauschen des Lebens, das einen weiter antreibt”, wie sie berichtet, ist die Basis ihres oft angenehm schwermütigen, aber immer auch positiven Schreibens. Einschneidende persönliche Erlebnisse, die immer wiederkehrenden Veränderungen des Lebens anzunehmen und der Mut, hinter die Fassaden und Oberflächen zu schauen, sind Felicians Themen.
NOSAER werfen mit ihrem Debüt ein international anmutendes Rock-Album mit Pop-Charme für Erwachsene oder solche, die es werden wollen, in die Welt. Und die Welt verdient es zu hören!”